• Versandkostenfrei in DE

Erläuterung der Inhaltsstoffe

1,2-Hexanediol
Ein multifunktionaler Inhaltsstoff, der mehrere Dinge tun kann: Es verleiht der Textur ein weiches und angenehmes Gefühl, wirkt als Feuchthaltemittel und Weichmacher. Es kann ein Lösungsmittel für einige andere Inhaltsstoffe sein und verstärkt auch die antimikrobielle Wirkung von Konservierungsmitteln.

Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer
Obwohl sein langer Name es nicht verrät, ist dieses Polymermolekül ein Verwandter des weit verbreiteten, wasserliebenden Verdickungsmittels Carbomer. Beide sind große Moleküle, die Acrylsäureeinheiten enthalten, aber Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer enthält auch einige andere Monomere, die wasserabweisend sind.

Das bedeutet, dass unser Molekül teils wasser- und ölliebend ist, also nicht nur als Verdickungsmittel, sondern auch als Emulsionsstabilisator wirkt. Es ist sehr verbreitet in gelartigen Formeln, die auch eine Ölphase enthalten.

Alcohol
Alkohol hat viele sofortige Vorteile: Es ist ein großartiges Lösungsmittel, Penetrationsverstärker, ermöglicht kosmetisch elegante, leichte Texturen, ist adstringierend und antimikrobiell. Geeignet und beliebt für fettige Haut. Wird nicht bei fettarmer Haut eingesetzt, wegen der austrocknenden Wirkung.


Aloe Barbadensis Gel
Aloe Vera bewahrt die Feuchtigkeit Deiner Haut, wirkt antioxidativ, kühlend und entzündungshemmend. Es regeneriert die Zellen, fördert die Wundheilung und mindert Juckreiz Deiner Haut.

Aqua
Gutes altes Wasser, auch bekannt als H2O. Der häufigste Hautpflegeinhaltsstoff von allen. Es ist hauptsächlich ein Lösungsmittel für Inhaltsstoffe, die sich nicht in Ölen auflösen. Einmal in der Haut angekommen, spendet es Feuchtigkeit, aber nicht von außen - reines Wasser auf die Haut zu geben trocknet aus.

Caprylic/Capric Triglyceride
Ein sehr verbreiteter Weichmacher, der dafür sorgt, dass sich Deine Haut schön und glatt anfühlt. Es stammt aus Kokosöl und Glycerin, ist leicht strukturiert, klar, geruchlos und nicht fettend. Ein schöner Inhaltsstoff, der sich einfach gut auf der Haut anfühlt, für jeden Hauttyp super verträglich und einfach zu formulieren ist.

Caprylyl Glycol
Es ist ein praktischer multifunktioaler Inhaltsstoff, der der Haut ein schönes, weiches Gefühl verleiht. Gleichzeitig verstärkt es auch die Wirksamkeit anderer Konservierungsstoffe.

Cetearyl Alcohol
Ein weit verbreiteter Multitasking-Inhaltsstoff, der der Haut ein angenehmes, weiches Gefühl verleiht (Emollient) und Cremes und Lotionen Fülle verleiht. Er hilft auch, Öl-Wasser-Gemische (Emulsionen) zu stabilisieren, obwohl er selbst nicht als Emulgator fungiert.

Es handelt sich um einen so genannten Fettalkohol, eine Mischung aus Cetyl- und Stearylalkohol, zwei weiteren weichmachenden Fettalkoholen. Obwohl es sich chemisch gesehen um einen Alkohol handelt), unterscheiden sich seine Eigenschaften völlig von denen niedermolekularer oder trocknender Alkohole wie z. B. Denatalkohol. Fettalkohole haben ein langes, öllösliches (und damit weichmachendes) Endstück, das sie absolut nicht austrocknend und reizend macht und für die Haut völlig in Ordnung ist.

Cetyl Alcohol
Ein sogenannter Fettalkohol (nicht austrocknend), der in einem Hautpflegeprodukt alle möglichen Dinge bewirkt: Er macht die Haut glatt und schön (weichmachend), hilft Produkte zu verdicken und hilft auch bei Wasser und Öl mischen (Emulgator). Kann aus Kokos- oder Palmkernöl gewonnen werden.

Citric Acid
Ein Hilfsstoff in kleinen Mengen, um den pH-Wert der Formulierungen einzustellen.

Decyl Oleate
Weichmachedn und hautpflegend

Diethylhexyl Carbonate
Eine sehr niedrigviskose und gut verteilbare Weichmacherflüssigkeit, die ein angenehm leichtes Hautgefühl vermittelt. Es kann auch zur Solubilisierung von kristallinen Wirkstoffen wie chemischen UV-Filtern verwendet werden.

Disodium EDTA
Ein weit verbreiteter kleiner Helfer, der dazu beiträgt, dass Produkte länger schön und stabil bleiben. Er neutralisiert die Metallionen in der Formel (die normalerweise aus dem Wasser in die Formel gelangen), die sonst unangenehme Veränderungen verursachen würden.

Glycerin

  • Ein natürlicher körpereigener feuchtigkeitsspendender Inhaltsstoff
  • Ein sehr verbreitetes, sicheres und effektives Molekül, das seit mehr als 50 Jahren verwendet wird
  • Hält die Hautlipide zwischen unseren Hautzellen in einem gesunden (Flüssigkristall-)Zustand, schützt vor Irritationen, hilft bei der Wiederherstellung der Barriere
  • Wirksam ab 3 % mit noch mehr Vorteilen bei höheren Konzentrationen bis zu 20-40 % (ca. 10 % sind ein guter Sweetspot für Benutzerfreundlichkeit und Effektivität)
  • Feuchtigkeitscremes mit hohem Glyceringehalt eignen sich hervorragend zur Behandlung von stark trockener Haut


Glyceryl Stearate
Ein sehr häufig vorkommendes, wachsartiges, weißes, festes Material, das die Vermischung von Wasser und Öl fördert, Cremes Fülle verleiht und die Haut weich und geschmeidig macht.

Es kommt auch natürlich in unserem Körper vor und wird als Lebensmittelzusatzstoff verwendet.

Glyceryl Stearate Citrate
Ein sicherer und bewährter Emulgator.

Hydrogenated Palm Glycerides Citrate
Weichmachend und hautpflegend

Parfum (optional)
Es ist genau das, wonach es klingt: schön riechende Inhaltsstoffe. Parfum in ist ein Oberbegriff auf der INCI-Liste.

Dieser Inhaltsstoff ist im Zkin Lab Angabenblatt optional auswählbar, da es Kontaktallergien auslösen kann. Bei empfindlicher Haut sollte man darauf verzichten.

Potassium Sorbate
Trägt dazu bei, dass das Produkt nicht zu schnell verdirbt, also ein Konservierungsmittel. Es ist nicht stark und wirkt nicht wirklich gegen Bakterien, sondern eher gegen Schimmel und Hefen. Dazu muss es in seine aktive Form, die Sorbinsäure, zerlegt werden. Dazu muss Wasser im Produkt und der richtige pH-Wert (pH 3-4) vorhanden sein.

Aber auch wenn alles stimmt, reicht es allein nicht. Wenn Sie Kaliumsorbat sehen, sollten Sie auch ein anderes Konservierungsmittel daneben sehen.

Propylene Glycol
Propylenglykol (PG) ist eine farblose Flüssigkeit, deren Hauptaufgabe in der Regel darin besteht, die so genannte Gefrier-Tau-Stabilität der Produkte zu verbessern. Das bedeutet, dass es dafür sorgt, dass ein Produkt bei niedrigen oder hohen Temperaturen nicht gefriert oder schmilzt. Um dies zu erreichen, werden geringe Mengen - in der Regel weniger als 2 % - verwendet.

Weitere Funktionen von PG sind die eines Feuchthaltemittels (hilft der Haut, Wasser anzuziehen), eines Lösungsmittels und eines Penetrationsverstärkers."

Prunus Amygdalus Dulcis Oil
Ein erweichendea Pflanzenöl, das aus Mandeln gewonnen wird. Ähnlich wie andere Pflanzenöle ist es mit hautpflegenden Fettsäuren (Ölsäure - 55-86% und Linolsäure 7-35%) beladen.
Es ist ein schönes, basisches Öl, das aufgrund seiner großartigen glättenden, weichmachenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften oft verwendet wird.

Simmondsia Chinensis Oil
Jojobaöl sieht aus wie ein Öl, es ist pflegend und feuchtigkeitsspendend für die Haut, aber bei genauem Hinschauen, stellt sich heraus, dass Jojobaöl wirklich etwas Besonderes und Einzigartiges ist: technisch - oder besser gesagt chemisch - ist es kein Öl, sondern ein Wachsester.

25-30% des menschlichen Talgs besteht auch aus Wachsester, um uns Menschen den Schutz vor äußeren Einflüssen zu ermöglichen. Jojobaöl hat einige einzigartige Eigenschaften:

  • Es ist extrem stabil.
  • Es ist dem menschlichen Talg am ähnlichsten (beide sind Wachsester) und sie sind vollständig mischbar.
  • Jojobaöl spendet der Haut Feuchtigkeit durch eine einzigartige Doppelwirkung: Einerseits vermischt es sich mit Talg und bildet eine dünne, nicht fettende, halbokklusive Schicht. Andererseits wird es durch die Poren und Haarfollikel in die Haut aufgenommen und diffundiert dann in die Interzellularräume der äußeren Hautschicht, um sie weich und geschmeidig zu machen.


Fazit: Im Gegensatz zu echten Pflanzenölen wurden Wachsester von Mutter Natur entwickelt, um an der Oberfläche zu bleiben und eine schützende, feuchtigkeitsspendende Barriere zu bilden. Das Jojobaöl als Wachsester ist dafür besonders geeignet.

Sodium Anisate
Antimikrobiell und aromatisierend

Sodium Benzoate
Ein Hilfsstoff, der dazu beiträgt, dass die Produkte länger schön bleiben, also ein Konservierungsmittel. Es wirkt hauptsächlich gegen Pilze.

Es ist pH-abhängig und wirkt am besten bei sauren pH-Werten (3-5). Es ist nicht stark genug, um allein verwendet zu werden, daher wird es mit Kaliumsorbat (Potassium Sorbate)kombiniert. "
Sodium Hyaluronate "Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff, der der Haut hilft Wasser zu speichern. Der Inhalsstoff kann bis zum 1000-fachen seines Eigengewichts an Wasser binden.
Es sorgt für einen angenehmen Film auf der Haut, wirkt entzündungshemmend und stärkt deine Hautbarriere. Hyaluronsäure wird im Bindegewebe gespeichert, sorgt für die Elastizität und Spannkraft deiner Haut und hat eine nachhaltig Anti-Falten-Wirkung.

Sodium hydroxide
Auch Lauge genannt. Es ist ein fester weißer Stoff, das sehr alkalisch ist. Es wird in kleinen Mengen verwendet, um den pH-Wert von Produkten genau einzustellen.

Lauge wurde bereits von den alten Ägyptern verwendet, um Öl und Fett auf magische Weise in etwas anderes zu verwandeln - Seife!

Natriumhydroxid an sich ist ein starkes Hautreizmittel, aber wenn es einmal reagiert hat ist es völlig harmlos.

Sodium Lactate
Das Natriumsalz der Milchsäure. Es ist ein körpereigener stoff des NMF (Natural-Moisturising-Factor) und wirkt als effektiverFeuchtigkeitsspender für die Haut und wird auch verwendet, um den pH-Wert der kosmetischen Formel zu regulieren. Es ist ein natürlicher Inhaltsstoff, der sowohl von ECOCERT als auch von COSMOS zugelassen ist.

Sodium Levulinate
Hautflegende Wirkung

Sucrose Stearate
Ein Zuckerester (Saccharose + Stearinsäure), der als natürlicher Emulgator wirkt (hilft bei der Vermischung von Wasser und Öl).

Tocopherol
Auch bekannt als Vitamin E:

  • Wichtigstes fettlösliches Antioxidans in unserer Haut
  • Erheblicher Lichtschutz gegen UVB-Strahlen
  • Hat weichmachende Eigenschaften
  • Leicht zu formulieren, stabil und relativ preiswert


Tocopheryl acetate
Es ist die am häufigsten verwendete Version von reinem Vitamin E in Kosmetika.

Tropolone
Ein blassgelber Feststoff, der dazu beiträgt, dass kosmetische Produkte nicht zu schnell verderben, auch bekannt als Konservierungsmittel.

Er hat eine antioxidative und antibakterielle Wirkung und kann synergetisch mit dem IT-Konservierungsmittel Phenoxyethanol oder 1,2-Hexandiol und Caprylylglycol verwendet werden, um ein Breitspektrum-Konservierungssystem für kosmetische Formeln zu bilden.

Xanthan Gum
Es ist eines der am häufigsten verwendeten Verdickungsmittel und Emulsionsstabilisatoren. Wenn das Produkt zu flüssig ist, wird es mit etwas Xanthangummi gelartiger. Allein verwendet kann es die Formel klebrig machen und ist ein guter Teamplayer, daher wird es in der Regel mit anderen Verdickern und sogenannten Rheologie-Modifikatoren (Hilfszutaten, die den Fluss und damit das Gefühl der Formel anpassen) kombiniert. Die typische Anwendungsmenge von Xantha Gum liegt unter 1%, sie liegt normalerweise im Bereich von 0,1-0,5%.

Übrigens, Xanthangummi ist ganz natürlich, eine Kette von Zuckermolekülen (Polysaccharid), die durch Fermentation aus einzelnen Zuckermolekülen (Glukose und Saccharose) hergestellt werden. Es ist von Ecocert zugelassen und wird auch in der Lebensmittelindustrie verwendet (E415).

ZURÜCK NACH OBEN