Erfahrungsbericht von Marie

Kurze Vorstellung Deiner Person

Ich bin Marieke, junge Organisationspsychologie aus München und immer noch auf der Suche nach der richtigen Hautpflege für mich. Ich beschäftige mich in meiner Freizeit gern mit Kunst und Kultur und bin gerne in den verschiedenen Cafés der Stadt unterwegs. 



Erfahrung mit Hautpflege

Ich benutze regelmäßig Hautpflege, probiere allerdings auch einiges aus.
Gestartet habe ich mit La Roche Posay, das aber nach einigen Jahren nicht mehr erfolgreich funktioniert hat. Dann habe ich die Cerave-Reihe in Kombination mit dem Vitamin C und Retinol Serum von Inkey List ausprobiert, die aber zu einigen Breakouts geführt haben. Ab Frühjahr 2022 habe ich auf die Zkin Lab Reihe umgestellt und den Cleanser mit



Aktueller Hautzustand

Mein Hautzustand vor der Nutzung von Zkin Lab war nicht so gut bis in Ordnung. Ich habe auf Lifestyle-Änderungen schnell auf Breakouts reagiert und hatte sehr trockene Haut, die aber trotzdem zu Unreinheiten neigte. Außerdem hatte ich einige Trockenheitsfältchen.



Erwartungen an Zkin Lab

Eine holistische Skincare-Routine, die die Barriere meiner Haut wieder stabilisiert und langfristig Unreinheiten minimiert.



Die Probenahme mit dem Hautanalyse-Kit

Die Probenahme war sehr intuitiv und hat einwandfrei geklappt. Die kleinen Pads, die man sich auf die Haut geklebt hat, waren einfach anzubringen und wieder abzuziehen und auch die Verpackung war sehr schön und nachhaltig designed. Allein der kleine Klebepunkt, der das gesamte Paket auf dem Postweg zusammenhalten sollte, wirkte nicht sehr stabil. Das könnte man noch verbessern, damit in der Post nichts verloren geht.

Ich habe mich für die Creme mit leichter Konsistenz ohne Duft entschieden und das Serum gegen Unreinheiten ausgewählt.



Deine Messwerte

Leider habe ich den Zettel nicht mehr.



Erfahrung mit Zkin Lab

(A) Produktverpackung: Hat mir gut gefallen, sehr klinisch und schick. Der Cleanser war in einer Plastikverpackung mit Pumpspender, und dazu wurde ein praktischer Clip geliefert, den man auf Reisen verwenden konnte, um Auslaufen zu vermeiden. I like!  Die Creme war ebenfalls in einem Pumpspender mit einem schönen Deckel aus Kork. Leider war es mir hier nicht möglich, den letzten Rest aus der Packung zu holen, weshalb der Rest leider "verschwendet" wurde.   Das Serum war in einem Pumpspender aus Glas, der leider am 2. Tag einen Riss gezeigt hat, weshalb das Produkt in den folgenden Tagen ausgelaufen ist und ich es nicht längerfristig testen konnte. Super schade!

(B) Anwendung: Der Cleanser fühlt sich ölig auf der Haut an, reinigt aber mit genügend warmem Wasser und sanftem Einmassieren gründlich. Das Gefühl danach war sehr "versorgt"und die Haut hat nicht gespannt, o.ä. Den Cleanser habe ich nur abends verwendet und er hat mein Make-Up super entfernt - auch das wasserfeste! Die Creme habe ich morgens und abends verwendet, und sie hinterlässt ebenfalls ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Nicht als ob "nichts" auf der Haut wäre, aber so, dass sie sich genährt und beruhigt anfühlt. Das Serum hat sich frisch auf der Haut angefühlt und ließ sich super verteilen. Es ist schnell eingezogen und hat auch mit der darauffolgenden Creme keine Reaktion erzeugt. Bei akuten Unreinheiten hat es manchmal leicht gezogen, ansonsten habe ich aber keinen direkten Effekt gespürt.

(C) Kurzfristige Wirkung: in der ersten Woche nach der Anwendung war meine Haut mit der Nutzung der drei Produkte erst etwas irritiert, weshalb einige Unreinheiten aufgetreten sind. Da aber meine vorige Pflege die Haut eher ausgetrocknet hat, kam insbesondere der Cleanser hier genau richtig und hat die Haut mit Nährstoffen versorgt, sodass das Spannungsgefühl schnell verschwunden ist. Die Creme hat sich immer sehr gut und unaufdringlich angefühlt, ich kann aber keinen genauen Effekt auf sie zurückführen - meine Haut wurde weder besser noch schlechter. Da das Serum leider schnell kaputtgegangen ist konnte ich es nur zwei Wochen testen - in dieser Zeit habe ich keinen aktiven Unterschied gemerkt. Bei einer längeren Anwendung über mehrere Monate könnte ich mir vorstellen, dass ein Effekt auftritt.

(D) Nach 4 Wochen der Anwendung hat sich meine Haut genährter angefühlt und die Hautbarriere war deutlich stabiler. Die Hautoberfläche erschien glatter und Trockenheitsfältchen waren vermindert. Leider haben sich einige Unreinheiten (sowohl kleine Mitesser als  auch Blackheads) insbesondere im Bereich der Wangen und um den Mund entwickelt, wo ich vorher seltener Pickel hatte. Vielleicht war meine Haut an manchen Stellen auch einfach "über"-sättigt?

(E) Fazit: Um der akuten Trockenheit meiner Haut im Frühjahr entgegenzuwirken, hat Zkin-Lab mir sehr weitergeholfen. Meine Haut hat sich gesättigter und versorgter angefühlt und ich habe Zkin-Lab gerne in meiner Routine genutzt. Für die Creme hätte ich mir allerdings noch einen SPF gewünscht, um optimal für den Tag gerüstet zu sein. Da ich leider immer noch mit Unreinheiten kämpfe, probiere ich aktuell neue zusätzliche Produkte aus, um hier zu intervenieren (Niacinamide, Retinol, etc) und werde Zkin-Lab langfristig voraussichtlich nicht weiterverwenden, da der gewünschte "Wow"-Effekt ausgeblieben ist.  Trotzdem würde ich Zkin-Lab für anspruchsvolle Haut weiterempfehlen - einen Versuch ist es auf jeden Fall wert und die individuelle Hautanalyse ist eine tolle Chance, seine Haut besser zu verstehen.

 

 

ZURÜCK NACH OBEN